Wertvolle Talente binden

Schlanke Prozesse bilden, gewinnbringend einsetzen und sich selbst optimieren

PULS CHECKS & MITARBEITERBEFRAGUNGEN

 

Mit Puls Checks Stimmungen in Echtzeit erfassen und mit integriertem Ideen-Management umsetzen. Verbessern statt Meckern!

PERSONAL-
VERWALTUNG -

 

Übersichtlich und digital. Dank Self Service Geschwindigkeit erhöhen und Zeitaufwand und Kosten pro Mitarbeiter senken.

GEFÄHRDUNGSBEURTEILUNG

In Echtzeit belastende Faktoren und Gefahren am Arbeitsplatz ermitteln und Mitarbeitern die Möglichkeit zur Verbesserung geben.

ONBOARDING & EXIT

Professionelles Onboarding und Exit gewinnbringend einsetzen. Mehr Wissen zur Verfügung stellen und mehr Erkenntnisse generieren.

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Kann die Software auf meine Bedürfnisse angepasst werden?

HRpuls ist eine Software-as-a-Service Lösung (SaaS). Weder Installation noch Einbindung der IT sind notwendig. Updates und Wartung des Systems erfolgen vollautomatisch. Bei bestehenden Systemen (z. B. SAP) können technische Schnittstellen hergestellt werden. Die Einführung der Software kann unkompliziert und schnell erfolgen.

Welche Leistungspakete gibt es?

HRpuls Produkte sind modular gebaut. Diese Module lassen sich in drei Suiten zusammenfassen, die jeweils für eine Zielgruppe (Recruiting, HR Management, Performance) optimiert sind.
Es kann zwischen dem Basis- und dem Premiumpaket gewählt werden.
Der Basistarif enthält das einmalige Onboarding und die technische Bereitstellung. Die Bedienung der Software erfolgt durch Self-Service durch den Kunden.
Das Premiumangebot umfasst außerdem die individuelle Beratung durch HR-Experten und Psychologen bei vielseitigen Themen wie Zielsetzung, Fragebogenkonstruktion, Identifikation kritischer Themen oder Umsetzung von Ideen.

Wie wird der Datenschutz gewährleistet?

Unser Web-Hosting Partner ist die 1&1 Internet SE mit Server-Standorten ausschließlich in Deutschland. Mit unserem Datenschutzkonzept erfüllen wir die Anforderungen ...

  • der ab 25.05.2018 anzuwendende Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
  • des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG (neu))
  • nach § 64 Satz 1 des BDSG (neu) zur Gewährleistung technischer und/oder organisatorischer Maßnahmen (TOM), um Sicherheits- und Schutzanforderungen des BDSG (neu) sicher zu stellen
  • nach § 62 BDSG (neu) zur Auftragsverarbeitung (AV)

Für die Sicherung des Datenschutzes werden jährliche Datenschutzaudits gehalten.
Ferner ist ein externer Datenschutzbeauftrager für HRpuls beschäftigt.

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie hier.

Wie wird Anonymität gewährleistet?

Anonymität gilt als besonders erfolgskritischer Faktor bei Mitarbeiterbefragungen. Bei gegebener Anonymität erhöht sich die Aussagekraft der Antworten. Die Akzeptanz von Mitarbeiterbefragungen ist größer, wenn kritische Aussagen konsequent nicht zurückverfolgt werden können.
Häufig verfügen Organisationen über eine Betriebsvereinbarung, in der Anonymitätsgrenzen geregelt sind.

  • Mit HRpuls werden Antworten automatisch aggregiert, sodass Ergebnisse unterhalb der Anonymitätsgrenze nicht zugelassen werden.
  • Üblicherweise liegt die Anonymitätsgrenze bei 5 Antworten. So entsteht ein Kompromiss zwischen Anonymität und Aussagekraft der Ergebnisse. Bei einer zu hoch gewählten Anonymitätsgrenze können wertvolle Informationen verloren gehen.

Können die Inhalte von Befragungen auf meine Bedürfnisse angepasst werden?

Ja, denn alle Produkte sind modular aufgebaut und damit sowohl unabhängig als auch kombiniert einsetzbar.

Unser Item-Pool ist geprüft und sofort einsetzbar (Item: eine Frage in einem Fragebogen, deren Wert auf das zu messende Merkmal einzahlt. Bsp.: Merkmal=Lesemotivation, Item="Ich nehme mir gerne Zeit, ein Buch zu lesen."). Werden Inhalte aus dem bestehenden Pool übernommen, stehen die Kampagnen sofort zur Verfügung. Weiterhin wird so ein Benchmarking ermöglicht. 

Wie werden die Teilnehmer zu Befragungen eingeladen?

Die Einladung zur Teilnahme erfolgt abhängig von der vorhandenen Kommunikationskultur. Folgende Medien stehen zur Wahl:
Medium E-Mail: jeder Mitarbeiter erhält einen Link per E-Mail. Die Zuteilung der Links kann wie folgt geschehen:

  • Alle erhalten denselben Link.
  • Je Organisationseinheit gibt es unterschiedliche Links.
  • Die Links werden personenbezogen versandt.

Der Teilnahmelink kann wiederum durch eine Legitimationsprüfung ergänzt werden:

  • Ohne Legitimationsprüfung: einfache Logistik, keine Angst vor Tracking, Gefahr von Fehleingabe, Manipulation oder Mehrfachteilnahme (außer bei personenbezogenem Link)
  • Passwort-Abfrage: Nachverfolgung der ID's und keine Mehrfachteilnahme möglich, Angst vor Tracking
  • TAN-Abfrage: Nachverfolgung der ID's und keine Mehrfachteilnahme möglich, Zuordnung zur Organisationseinheit, Angst vor Tracking, erhöhter Aufwand durch Verteilung der Links

Medium Meeting: Die Führungskraft lädt im Rahmen eines Meetings die Mitarbeiter persönlich zur Teilnahme an der Befragung ein. Ergänzend können Flyer oder personalisierte Einladungen verteilt werden. Weitere Maßnahmen für eine hohe Beteiligungsquote können bereits vor oder während der Einladung geschehen.

Wie erfolgt die Datenauswertung bei Befragungen?

Unsere Datenanalyse erfolgt über das Dashboard unseres Systems. Mitarbeiter, Führungskräfte und Geschäftsführung tragen die Verantwortung für die Einsicht in Ergebnisse und für entsprechende Handlungen.

  • Jede Führungskraft erhält einen Zugang, hinter dem ein Berechtigungskonzept hinterlegt ist. Entsprechend werden nur Ergebnisse, des jeweiligen Bereichs angezeigt.
  • Die Ergebnisse werden in Echtzeit angezeigt.
  • Die Ergebnisse werden in Infografiken dargestellt, die selbsterklärend sind.
  • Die Ergebnisse können nach Zielgruppe oder Zeitspanne gefiltert werden, wodurch Vergleiche möglich werden.
  • Es werden Benchmarks ausgegeben, um eigene Ergebnisse mit anderen internen oder externen Ergebnissen zu vergleichen.
  • Infografiken enthalten Handlungsempfehlungen, die Organisationen dabei unterstützen, das eigene Ranking und/oder die Beteiligungsquote zu optimieren.