Mitarbeiterbindung durch
Kombination von geeigneten Maßnahmen

Mitarbeiterbindung - Wunscharbeitgeber bleiben - HRpuls

Massnahmen

Mitarbeiterbindung steigern durch die passende Kombination von Massnahmen

Mitarbeiterbindung ist die normative, affektive und emotionale Bindung des einzelnen Mitarbeiters zum Unternehmen. Um Mitarbeiter erfolgreich an ein Unternehmen zu binden, sind ein erfolgreiches Arbeitgebermarketing und die Steigerung der Arbeitgeberattraktivität unerlässlich.

Ein in der Vergangenheit eher vernachlässigter Faktor in Bezug auf die Mitarbeiterbindung sind die Führungskräfte der Unternehmen. Dem Großteil der Befragten ist die Bedeutung der Führungskräfte inzwischen bewusst, jedoch lässt sich der gewünschte Zustand in der Realität häufig nicht oder nur schwer umsetzen.

Die Bandbreite der Faktoren zur Sicherung der Attraktivität als Arbeitgeber ist groß.

Massnahmen zur Mitarbeiterbindung von HRpuls

Merkmale

Mitarbeiterbindung muss zum Unternehmen passen

Aufgrund der Vielzahl möglicher Maßnahmen ist es schwierig, die richtige Auswahl zu treffen. Immer sollte die Auswahl auf das Unternehmen abgestimmt sein und folgende Merkmale berücksichtigen:

+   Mitarbeiterstruktur (Alter, Geschlechter, Familienverhältnisse, etc.)
+   Mitarbeiterbedürfnisse
+   Unternehmenswerte, -strategien, -ziele

Bei der richtigen Kombination führen die Maßnahmen nicht nur zur Bindung von Mitarbeitern und Reduktion der Fluktuation, sondern oft auch zu einer Steigerung der Produktivität im Unternehmen. Durch gezielt Kommunikation dieser Maßnahmen im Rahmen vom Personalmarketing können so auch neue Mitarbeiter gewonnen werden. Nicht selten berichten Mitarbeiter im Freundes- und Bekanntenkreis von diesen Maßnahmen und so werden Empfehlungen ausgesprochen.

passende Mitarbeiterbindung für jedes Unternehmen

Top-Performer

Selektive Mitarbeiterbindung mit Hauptfokus auf Top-Performer

Das Ziel von selektiver Mitarbeiterbindung ist es, erfolgsrelevante Kräfte zu identifizieren und diese an das Unternehmen zu binden. Sogenannte “Top-Performer” machen zirka 20 Prozent der Belegschaft aus und besitzen typischerweise folgende Rollen:

+   Leistungsträger (Hoch- und Höchstleister)
+   Potenzialträger (vielversprechende Talente)
+   Inhaber von Positionen mit hoher strategischer Bedeutung
+   Experten mit Fachkenntnissen oder Fertigkeiten,
     die am Markt kaum verfügbar sind

Auch “Mid-Performer”, die zirka 60% der Belegschaft ausmachen, können bei guter Personal- und Führungsarbeit zu “Top-Performern” entwickelt werden. “Low-Performer” sind im Vergleich resistent gegen Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung und Boykottieren oft sogar Maßnahmen zur Verbesserung der Mitarbeiterzufriedenheit oder -bindung. Deshalb liegt der (Haupt-)Fokus aller Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung auf Top- und Mid-Performer.

Mitarbeiterbindung von Top Performern

Auswahl an Maßnahmen

Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung

Mitarbeiterbindung durch: An- bzw. Einstellungsbedingungen

  • Vergütungs- und Urlaubsregelungen
  • Transparenz von Entwicklungsmöglichkeiten
  • Fringe Benefits, Bonuszahlungen oder Gratifikation oder Mitarbeiterbeteiligung
  • Cafeteriabenefits oder Fahrkostenzuschüsse
  • Dienstwagen und Lease-car-Modelle, Arbeitsplatzsicherheit

Mitarbeiterbindung durch: Entwicklungsperspektiven

  • Beförderung durch Möglichkeiten zu Stellenwechseln intern/
    Karriere- und Laufbahnmodelle
  • Führungskräfte- und Fachentwicklung
  • Weiterbildungsprogramme
  • Nachwuchsförderung und Bildungsmanagement
  • Mitarbeiter- und Zielvereinbarungsgespräche
  • Lernpatenschaften für neue Mitarbeiter, Mentoring, Coaching

Mitarbeiterbindung durch: Work-Life-Balance Angebote

  • Flexible Arbeitszeitmodelle, Sabbaticals, Teilzeit, Lebensarbeitszeit
  • Unterstützung bei der Kinderbetreuung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Mitarbeiterbindung durch: Sozialleistungen

  • Vermögensbildung durch z.B. Belegschaftsaktien
  • Betriebliche Altersversorgung aus Entgeldumwandlung
  • Zinsfreie oder günstige Arbeitgeberdarlehen
  • Versicherungspakete zu Rahmenkonditionen z.B. Gruppenversicherung im Rahmen von Corporate Benefits wie Berufsunfähigkeitsversicherung, Rentenversicherung oder Unfallversicherung

Mitarbeiterbindung durch: Arbeitsklima, Unternehmenswerte, Unternehmensidentität

  • Gegenseite Umgangsweise ist geprägt von Respekt, Toleranz und Fairness
  • Stabilität, Sicherheit, Vertrauen
  • Empowerment (Übertragung von Verantwortung), Herausforderungen
  • Handlungsspielraum und Gestaltungsspielraum
  • Kooperatives Miteinander und Kollegialität
  • Betriebsfeiern (Sommerfest, Weihnachtsfeier, Abteilungstreffen)
  • Mitarbeiterbefragung mit Vorschlagswesen und Maßnahmenumsetzung
  • Positive Feedback Regeln
  • Anerkennung und Wertschätzung von Leistungen, Auszeichnungen (Mitarbeiter des Monats, Preisausschreiben)
  • Kommunikation und Weitergabe von Informationen

Mitarbeiterbindung durch: Gesundheitsschutz und Sicherheit

  • Unfallschutz
  • Sicherheitsbeauftragte
  • Arbeitsschutz
  • Ergonomische Arbeitsplatzgestalltung
  • Gesundheitsförderung z.B. Rückenschule
  • Suchtberatung

Mitarbeiterbindung durch: Außenwirkung, Image

  • Tranzparenz
  • Nutzung von Social Media, Nutzung von modernen Medien
  • Tag der offenen Tür, Girlsday, Talentday etc.
  • Employer Branding
  • Talent management
  • Aufrechterhaltung des Kontakts wärend der Elternzeit, Sabbatical, etc.
  • Integration von Rückkehrern aus Elternzeit, Sabbatical, etc.

Interview mit Prof. Ralf Lanwehr

Welche Maßnamen zur
Mitarbeiterbindung funktionieren?

Welche Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung kennen Sie und welche funktionieren aus Ihrer Erfahrung in der Praxis am besten?


Prof Ralf Lanwehr: Die Diskussion gibt es sehr lange und im Prinzip kann man sie herunterbrechen auf die Frage: Gibt es Best-Practices oder gibt es Best-Cases? Die Frage ist klar beantwortet: es gibt kaum Best-Practices. Pfeiffer hat 2005 für 13 Best-Practices geprüft, ob sie branchenübergreifend funktionieren. Die Antwort ist nein.

Parallel gab es 2012 eine große Metaanalyse von Jiang: Er hat für 61 Maßnahmen untersucht, wie sie zum finanziellen Unternehmenserfolg beitragen. .

Die ganze Antwort anzeigen >>

Dabei hat er sie aufgeteilt in

  • Opportunity-enhancing-Maßnahmen: die betreffen die Umgebung der Mitarbeiter,
  • Motivation-enhancing-Maßnahmen: die betreffen die Motivation und
  • Ability-enhancing-Maßnahmen: die betreffen die Eigenschaften.

Das Modell sagt also Arbeitsleistung ist eine Funktion von Fähigkeit, Motivation und Umwelt. Diese Elemente hat er sich angeschaut und als Mediatoren das Humankapital, den Voluntary Turnover (= die freiwillige Fluktuation) und das Mitarbeiterengagement bzw. das Commitment eingesetzt und die Auswirkung auf finanzielle Kennziffern untersucht. Dabei hat er eine Varianzaufklärung von 26 % erhalten, d.h. den Unterschied zwischen „guten“ Firmen und „schlechten“ Firmen ist zu 26 % durch Personalmaßnahmen zu erklären. Das Fazit ist: es gibt keine Maßnahmen, die man Firmen empfehlen sollte, weil es nachweislich keine Best-Practices gibt.

Best-Cases funktionieren indem man das Maßnahmen-Bündel an die jeweilige Firma anpasst. Das sind dann High-Performance Worksystems. Aber auch das muss individualisiert betrachtet werden. Eine Firma die das toll macht ist Google, die Kultur der Firma wird bis in die Büros gelebt und umgesetzt. Das ist bei Google gut, kann aber nicht allgemein empfohlen werden.

Ja, es gibt einen großen Einfluss der HR-Maßnahmen auf den Unternehmenserfolg, das kann man quantitativ nachweisen, jedoch sind keine Best-Practices bekannt.

Kernaussagen zu Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung

  • Fokus auf Best-Cases statt Best-Practices
  • Metaanalyse von Jiang - 61 Maßnahmen => Varianzaufklärung von 26%, Unterschied zwischen guten und schlechten Firmen
  • High Performance Worksystems: Maßnahmen müssen auf das Unternehmen abgestimmt werden
Massnahmen zur Mitarbeiterbindung // HRpuls Interview mit Prof. Dr. Ralf Lanwehr
Mitarbeiterbindung steigern durch die richtige Kombination von geeigneten Maßnahmen


SIE SIND BEGEISTERT UND MÖCHTEN
HR PULS FÜR IHR UNTERNEHMEN TESTEN?

Bewerten Sie diesen Beitrag

HRpuls- Organisationsentwicklung - Mitarbeiterbefragung - Mitarbeiterbindung
Mitarbeiterbindung steigern durch die richtige Kombination von geeigneten Maßnahmen
2015-12-05 13:45
4,4/5 Sterne (30 Stimmen)

Magazin

::
:: von Dr. Gabriela Rieck
:: (Kommentare: 0)

4,8/5 Sterne (12 Stimmen)

:: Mitarbeiterbindung :: Mitarbeiterzufriedenheit :: Organisationsentwicklung

Employer Branding. Oder warum Mitarbeiterführung mehr ist als ein Konzept.

„Mir schaffe beim Daimler“ – besser kann man Employer Branding kaum definieren.
Das, was in der Zeit der Industrialisierung – in der greifbare Produkte hergestellt wurden
und in der Mitarbeiter sich für ihre Firma stolz ins Zeug gelegt haben – nahezu
automatisch passierte, muss heute in Leitsätzen und Missionen zum Ausdruck gebracht
werden. Denn heute ist immer weniger greifbar und immer weniger stabil.

Weiterlesen …

::
:: von HRpuls
:: (Kommentare: 0)

4,3/5 Sterne (16 Stimmen)

:: Mitarbeiterbindung :: Mitarbeiterzufriedenheit

AUGENHÖHE - der Film - die Premiere in Hamburg //

Am 30.01.2015 wurde im Museum für Arbeit in Hamburg vor mehr als 300 Gästen der Film Augenhöhe vorgestellt. Er gab viele Inspirationen und führte zu einem regen Austausch unter Personalverantwortlichen. Fest steht, für eine NEUE Arbeitswelt sind Selbstbestimmung, Demokratisierung, Potentialentfaltung notwendig - unter Experten werden Trends der neuen Arbeitswelt schon länger diskutiert. HRpuls ist Partner dieser Produktion.

Weiterlesen …

Jetzt HRpuls 30 Tage kostenlos testen!

oder
mit Ihrer E-Mail Adresse

Was ist die Summe aus 4 und 2?

Bei Anmeldung stimmen sie automatisch unseren Datenschutzbestimmungen zu.