Digitale Personalverwaltung: Tipps von Experten

Personalverwaltung wird noch vielerorts mit administrativer Tätigkeit assoziiert

  • Repetitive Aufgaben
  • Papiergebundene Bearbeitung
  • Viele manuelle Schritte
  • Unterschiedliche Verwaltungssysteme
  • Daten müssen an verschiedenen Orten mehrfach gepflegt werden
  • Nur einfache Bearbeitung möglich

tl_files/umfrageTool/uploads/layout2014/i_fachthemen/hrpuls_ft_pv_image_altewelt.jpeg

Stellen Sie sich vor, sie könnten Personal durch HR-, Mitarbeiter- und Führungskräfte Self-Service managen

  • ein System für alle Verwaltungsprozesse
  • Self-Service für Mitarbeiter, Führungskräfte und Dritte (Lohnabrechnung, Personalentwicklung, Juristen etc.)
  • Steuerung des Workflows durch Aufgabenmanagement und automatisierte Erinnerungen
  • Echtzeit angaben von Statistiken und KPI's
  • gleichzeitiges Einsehen von Unterlagen zu jeder Zeit, von jedem Ort
  • Datenschutz durch sichere Server und Berechtigungssysteme
  • Mitarbeiter mit bestimmten Merkmalen einfach identifizieren

Den Funktionen einer Personalverwaltungssoftware sind keine Grenzen gesetzt

Personalverwaltung kann mehr bedeuten, als Datenverwaltung und Lohnabrechnung. Funktionen, die Prozesse automatisieren, den Workflow des Unternehmens abbilden und verbessern, Transparenz fördern und Daten sicherer machen können in einer Personalverwaltungssoftware intelligent verknüpft werden. So erhält jeder User relevante Informationen auf einen Blick.

Zeitintensive, bürokratische Aufgaben werden von der Software übernommen. Der Antrag auf Home-Office kann ganz einfach durch Login durch den Mitarbeiter eingegeben werden und durch einen Klick in die Checkbox durch die Führungskraft genehmigt werden. Die Kollegen sehen in der Kalenderansicht des Teams automatisch, wann der besagte Mitarbeiter seinen Home-Office-Tag hat. So sparen alle viel Zeit.

5/5 Sterne (1 Stimme)